Der Lions-Club Meppen-Emsland unterstützt das Waisenhaus Amelia in Mfuleni – Südafrika durch die Finanzierung des Baus von Küchenhaus und Schulräumen für 150 Waisenkinder

 


In einem Township im Ort Mfuleni (Südafrika), eine halbe Stunde Fahrzeit von Kapstadt entfernt, leben geschätzt 1,5 bis zwei Millionen Menschen in einfachsten Häusern oder in Wellblechhütten. Die Lebensbedingungen und besonders die hygienischen Verhältnisse sind katastrophal. Da der Zustrom, auch aus den Nachbarländern, ungebrochen scheint, sind aus purer Not Überfälle und Einbrüche an der Tagesordnung. Besonders den Kindern fehlt oft jegliche Perspektive auf ein akzeptables Leben. In diesem schwierigen Umfeld betreibt Mama Amelia seit Lebzeiten ein Kinderheim für bis zu 150 (z.T. Aidskranken) Kindern aus ihrem näheren Umfeld. Hier hat der Lions Club Meppen-Emsland 2014 das Projekt „Küchenhaus Amelia“ initiiert.

Im Kinderheim wird derzeit das Essen auf einer offenen mit holzbefeuerten Kochstelle zubereitet. Aufgrund der Platzsituation müssen die Kinder ihre Mahlzeiten zudem in mehreren Schichten in undichten Containern einnehmen. Weiterhin findet man dort ein Schulungsraum und einen Spielplatz für 4-6 jährige Kinder. Selbst mit äußerst bescheidenen europäischen Verhältnissen lässt sich die dortige Situation nicht vergleichen. 

Nun wird das Gelände inmitten des Townships mit einem Sicherheitszaun umschlossen. und es wird ein Küchenhaus mit Essraum und zwei Schulräumen errichtet. Das Küchenhaus wird eine feste Konstruktion erhalten und damit das erste feste Gebäude auf dem Gelände sein. Mit dem Bau des Küchenhauses wird eine regelmäßige Zubereitung der Mahlzeiten für die gesamte Gruppe von Kindern in einem kantinenähnlichen Gebäude angestrebt. In dem Gebäude sollen sowohl eine Groß-Küche als auch ein Speisesaal nebst Mobiliar errichtet werden. In gleicher Bauweise werden zwei Schulräume folgen, die eine bessere Unterrichtsmöglichkeit bieten werden.

Der Grundstock der Projektmittel stammt aus dem seit mehreren Jahren durchgeführten Aktionen „Adventskalender“ und „Radeln für Amelia“ des Lions Clubs Meppen-Emsland. Durch Zuschüsse der befreundeten Distrikt 111-Clubs, des Deutschen Hilfswerk der Lions der überregionalen Lions Organisationen aus den Nordsee-Anrainer Staaten und weiteren Beiträgen aus dem international tätigen Hilfswerk der Lions konnten diese Eigenmittel vervielfacht werden und insgesamt 159.000 € in das Projekt investiert werden.

Während einer Südafrika Rundreise konnte sich die Mitglieder des Lions Club Meppen-Emsland vor Ort von der Notwendigkeit dieser Hilfsmaßnahme überzeugen.

 


Kinder bei Mama Amelia
Kinder bei Mama Amelia
Kochstelle heute
Kochstelle heute
Das neue Haus entsteht
Das neue Haus entsteht
Küche morgen
Küche morgen
Neues Küchengebäude
Neues Küchengebäude

Programm 2017/18

Dienstag, 15.Mai  2018

"Praxis der Aufnahme von Geflüchteten"

Klaus Dierker,

Standortleiter der Landesaufnahmebehörde Nds

Samstag, 23. Juni  2018

Präsidentschaftsübergabe

Lions Deutschland
www.lions.de

Lions International 

www.lionsclubs.org

Clubzeitschrift
Clubzeitschrift